Tipps für den Südafrika Urlaub mit Kindern

Tipps für den Südafrika Urlaub mit Kindern

Südafrika ist vielleicht nicht das erste Reiseziel, an das Sie denken, wenn Sie einen Familienurlaub planen, aber es sollte es sein. Es ist der perfekte Spielplatz für abenteuerlustige Familien. Der Südafrika Urlaub mit Kindern hat nur zwei mögliche Nachteile für diejenigen, die aus Nordamerika oder Europa anreisen. Um von diesen beiden Orten nach Südafrika zu gelangen, ist ein Langstreckenflug erforderlich, der mit kleinen Kindern sowohl teuer als auch herausfordernd sein kann. Wenn Sie in Südafrika ankommen, können die Entfernungen am Boden auch lang sein – seien Sie also auf einige lange Autofahrten oder Inlandsflüge vorbereitet. Bei so vielen familienfreundlichen Aktivitäten überwiegen die Vorteile eines Besuchs in Südafrika jedoch bei weitem die kleinen Nachteile.

Safari mit Kindern in Südafrika

Südafrika hat ein erstaunliches Klima, fabelhafte Strände, freundliche Menschen, großartiges Essen – und natürlich eine außergewöhnlich Tierwelt. Wo sonst auf der Welt kann Ihr Kind auf einem Elefanten reiten, einen Strauß füttern, ein Löwenjunges streicheln oder mit Pinguinen schwimmen, alles in einem einzigen Urlaub? Auch kulturelle Möglichkeiten gibt es im Überfluss, egal ob Sie Ihren Kindern das Leben in den Townships näher bringen oder sie auf Bergwanderungen mitnehmen, um alte Felskunst zu bewundern, die von den Buschmännern hinterlassen wurde. Und das ist nur der Anfang. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, vom einfachen Picknick am Strand bis hin zu einmaligen Safari-Erlebnissen. Jedoch ist der Südafrika Urlaub mit Kindern leider kein günstiges Reiseziel, alleine wegen der hohen Ticketpreise für die Flüge von und nach Europa.

Planung Südafrika Urlaub mit Kindern

Seien Sie nicht zu ehrgeizig in Ihrer Planung. Denken Sie daran, dass Südafrika riesig ist und dass Sie, wenn Sie versuchen, das ganze Land abzudecken, kaum etwas davon gerecht werden können (es sei denn natürlich, Sie haben unbegrenzte Zeit zur Verfügung). Sie werden es besser machen, wenn Sie sich auf ein oder zwei Gebiete konzentrieren, sodass die Zahl der Reisen im Land begrenzt ist. Eine Woche in der Gegend um Kapstadt und eine Woche in Kwazulu-Natal oder dem Oranje-River zum Beispiel würde Ihnen eine perfekte Mischung für einen Familienurlaub mit Stadt, Strand und Busch ermöglichen, wobei Sie zwischen Kapstadt und Durban mit diversen Fluggesellschaften fliegen können.

Ein Auto zu mieten ist in Südafrika einfach und gibt Ihnen die Freiheit, die Sie mit einer Familie brauchen, solange Sie gerne links fahren und mit einer manuellen Schaltung zurechtkommen. Wenn Sie Kindersitze benötigen, bestellen Sie diese bitte bei der Anmietung des Autos. Wenn Sie planen, Ihren Mietwagen auf eine Selbstfahr-Safari mitzunehmen, ist ein Fahrzeug mit hoher Bodenfreiheit unerlässlich (und Allradantrieb ist ein Bonus). Wo auch immer Sie hinfahren, denken Sie an den Kraftstoffverbrauch – obwohl Benzin relativ billig ist, sind die Entfernungen lang und die Kosten summieren sich schnell in einem durstigen Fahrzeug.

Die Straßen in Südafrika sind im Allgemeinen gut, obwohl es aus Sicherheitsgründen am besten ist, die Zeit auf der Straße auf die Tageslichtstunden zu beschränken.

Wo Sie übernachten können

Viele Hotels sind sehr einladend; allerdings akzeptieren nicht alle südafrikanischen Hotels Kinder unter 10 Jahren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Unterkunftswahl sorgfältig recherchieren und sich nie darauf verlassen, dass Sie einfach mit kleinen Kindern auftauchen können. B&Bs und Selbstversorger-Unterkünfte sind normalerweise recht flexibel, während eine andere Möglichkeit ist, eine private Villa oder ein Apartment zu mieten. Der vorteilhafte Wechselkurs von Rand zu Euros macht dies zu einer erschwinglichen Option.

Wenn Sie Hilfe bei der Auswahl Ihrer Unterkunft wünschen, gibt es einige ausgezeichnete Reiseveranstalter, die auf familienfreundliche Ferien spezialisiert sind und eine Vielzahl von verschiedenen Reiserouten zur Auswahl haben. Alternativ können viele Veranstalter Ihnen bei der Zusammenstellung Ihrer eigenen, persönlichen Reise behilflich sein.

Kinder auf Safari

Wenn Sie sich fragen, ob Safaris und Kinder zusammen passen oder nicht, ist die Antwort in der Regel ein absolutes und eindeutiges Ja. Schließlich sind sie die nächste Generation von Betreuern unseres Planeten und haben vielleicht den größten Spaß am afrikanischen Busch. Allerdings haben kleine Kinder vielleicht nicht die nötige Geduld, um stundenlang ruhig in einem Fahrzeug zu sitzen, und daher empfehlen viele Orte Safaris nur für Kinder ab sieben Jahren. Sie kennen Ihre Kinder jedoch am besten, und das richtige Alter, um Ihre Kinder mit auf die Safari zu nehmen, ist eine Entscheidung, die Sie selbst treffen müssen.

Kind im Busch von Südafrika

Achten Sie darauf, ein Safariunternehmen zu wählen, das Ihnen die Entscheidung erleichtern kann. Nicht wenige Luxus-Lodges sind nur für Erwachsene, während andere sich bemühen, Kinder mit speziellen Kinderaktivitäten zu empfangen. In einigen Fällen können Sie sogar die exklusive Nutzung eines Fahrzeuges buchen oder sich für eine separate Unterkunft entscheiden, sodass Sie und Ihre Kinder sich ohne Sorge um andere Gäste amüsieren können.

Südafrika ist eines der wenigen Länder Afrikas, in denen es möglich ist, eine Selbstfahr-Safari im eigenen Fahrzeug zu unternehmen und in Nationalpark-Lagern zu einem sehr günstigen Preis zu übernachten. Wenn Sie jedoch neu in der Tierwelt sind, ist es beim Südafrika Urlaub mit Kindern ganz sicher die zusätzlichen Kosten wert, mit einem Ranger auszugehen, der die schwer fassbaren Tiere entdecken und Ihrer Familie die Buschlandschaft näher bringen kann. Wenn Sie sich über die Kosten Gedanken machen, sollten Sie in Erwägung ziehen, außerhalb des Reservats zu bleiben und stattdessen Tagestouren zu buchen.

Sicherheit beim Südafrika Urlaub mit Kindern

Entgegen der landläufigen Meinung ist Südafrika ziemlich sicher. Ein Großteil der Kriminalität, für die das Land berüchtigt ist, beschränkt sich auf ärmere Innenstadtgebiete. In den Wildreservaten und Touristenvierteln der Großstädte sicher zu sein, ist meist eine Frage des gesunden Menschenverstandes. Leitungswasser ist im Allgemeinen trinkbar, und Supermärkte und Restaurants bieten ein breites Spektrum an Speisen, darunter auch viele kinderfreundliche Angebote. Das Wetter kann im Sommer extrem sein, bringen Sie also Hüte und viel Sonnenschutz mit.

Im afrikanischen Busch gibt es eine Vielzahl potenziell gefährlicher Schlangen und Insekten, daher ist es wichtig, dass Ihre Kinder während der Safari wissen, wo sie ihre Hände und Füße ablegen. Achten Sie darauf, dass die Kinder Schuhe tragen, wenn sie draußen herumlaufen, und packen Sie einen einfachen Erste-Hilfe-Kasten ein, um Schnitte, Kratzer, Bisse und Stiche zu behandeln. Überprüfen Sie vor der Reise die Impfstoffanforderungen und stellen Sie sicher, dass die Impfungen Ihrer Familie auf dem neuesten Stand sind. Wenn Sie Ihren Kindern keine Malariamittel verabreichen wollen, sollten Sie sich in einem malariafreien Gebiet aufhalten. Die Gebiete Waterberg, Western Cape und Eastern Cape sind alle malariafrei.

Urlaubserinnerungen aufbewahren

Kinder brauchen manchmal ein wenig Hilfe, damit sie sich konzentrieren und unterhalten können. Sie zu ermutigen, ein Reisetagebuch zu führen, ist eine großartige Idee, besonders wenn man sich für ein Papier- statt für ein elektronisches Tagebuch entscheidet, täglich darin schreibt und Dinge sammelt, die man hineinlegen kann, von gepressten Gräsern bis hin zu Zuckerpäckchen, Tickets und Postkarten. Auf diese Weise wird es zu einem geschätzten Souvenir vom Südafrika Urlaub mit Kindern, das für den Rest des Lebens hält. Alternativ (oder zusätzlich) können Sie einen Fotoapparat kaufen und Ihre Kinder selbst fotografieren lassen.

Einreisebestimmungen für Kinder

Seit dem 1. Juni 2015 hat das südafrikanische Innenministerium neue Regeln für Kinder, die nach und aus Südafrika reisen, erlassen, die von den Eltern verlangen, dass sie für jedes Kind eine ungekürzte Geburtsurkunde sowie ihren Reisepass und ihr Visum vorlegen. Beachten Sie, dass gekürzte Geburtsurkunden und unbeglaubigte Fotokopien nicht akzeptiert werden. In bestimmten Fällen (zum Beispiel wenn Ihr Kind nur mit einem Elternteil oder mit Adoptiveltern reist) können weitere Dokumente erforderlich sein.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: