Entschädigungen für verspätete und annullierte Flüge

Entschädigungen für verspätete und annullierte Flüge

Nach EU-Recht können Sie bis zu 600€ pro Passagier als Entschädigung für Flugverspätungen von 3 Stunden oder mehr verlangen.

Die EU-Verordnung 261/2004 (bzw. EC 261) dient als Referenz bei Flugunterbrechungen. Sie legt die Regeln für die Entschädigung fest – einschließlich der Höhe der Ansprüche bei Flugverspätungen.

Obwohl es theoretisch einfach ist, gibt es genügend spezifische Fälle, die die Sache kompliziert machen.

Dieser Beitrag hilft Ihnen, die Höhe der Entschädigung, die Ihnen die Fluggesellschaft bei der Annullierung Ihres Fluges schuldet, genau zu bestimmen.

Hinweis: Noch einfacher geht es, wenn Sie direkt einen Spezialisten wie MYFLYRIGHT mit der Berechnung und Forderung an die Fluggesellschaft beauftragen.

Prüfen Sie, wie viel die Fluggesellschaft Ihnen schuldet

Zunächst werden Sie sich vielleicht fragen, warum es wichtig ist, zu wissen, wie viel Sie als Entschädigung für Ihre verspäteten Flüge verlangen können. Das liegt daran, dass die Fluggesellschaften Ihnen leider nicht immer die Wahrheit darüber sagen, wie viel Ihnen geschuldet wird.

Einige Airlines gehen sogar so weit, dass sie über Ihr Recht auf Entschädigung lügen. Je mehr Sie über Ihre Rechte wissen, desto besser.

Im Allgemeinen richtet sich die Höhe der Ihnen zustehenden Entschädigung nach der Entfernung des Fluges:

  • 250€ für Flüge unter 1500 km
  • 400€ für Flüge zwischen 1500 und 3500 km
  • 600€ für Flüge über 3500 km

Die Verspätungsentschädigung für Flüge kann jedoch um 50 % entsprechend der Dauer der Verspätung gekürzt werden.

Intra-Gemeinschaftsflüge: Wie viel steht Ihnen zu?

Intra-Gemeinschaftsflüge sind Flüge zwischen 2 EU-Mitgliedsstaaten oder innerhalb des Hoheitsgebiets eines EU-Staates.

So gilt beispielsweise ein Flug von Paris nach La Réunion, einem französischen Überseegebiet, als innergemeinschaftlicher Flug.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass Sie bei innergemeinschaftlichen Flügen maximal 400€ erhalten, auch wenn die Entfernung des Fluges mehr als 3500 km beträgt.

Kommen wir zurück zu unserem Beispiel. Ein Flug Paris, Frankreich – Saint Denis, La Réunion ist etwa 9.400 km (und somit mehr als 3.500 km) lang:

Wenn der Flug mit 3 bis 4 Stunden Verspätung ankommt, haben Sie Anspruch auf 200€ (50 % von 400€).

Wenn der Flug mit mehr als 4 Stunden Verspätung ankommt, haben Sie Anspruch auf 400€.

Wie viel können Sie bekommen, wenn Sie Ihren Anschlussflug verpassen?

Wenn Ihr erster Flug verspätet ist und Sie dadurch Ihren zweiten Flug verpassen, haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung für das Verpassen des Anschlusses (vorausgesetzt, die Fluggesellschaft ist für die Verspätung verantwortlich).

Um die Höhe der Verspätungsentschädigung der Fluggesellschaft zu bestimmen, auf die Sie Anspruch haben, müssen Sie die Entfernung zwischen Ihrem Abflugort und Ihrem Endziel berechnen – nicht den Flughafen, an dem Sie Ihren Flug verpasst haben, in der Mitte Ihrer Reiseroute.

Stellen wir uns zum Beispiel eine Reise von Sofia, Bulgarien nach New York, USA mit einem Umstieg in Paris, Frankreich vor.

Ihre erste Strecke Sofia-Paris ist verspätet und Sie verpassen Ihren zweiten Flug Paris-New York. Wenn Sie New York nicht innerhalb von 3 Stunden nach der ursprünglich geplanten Ankunftszeit erreichen, haben Sie immer noch Anspruch auf 600€, da die Entfernung zwischen Sofia und New York länger als 3.500 km ist.

Ihre Entschädigung wird nicht nur auf der ersten Strecke Sofia-Paris berechnet, die zwischen 1.500 und 3.500 km liegt und „nur“ eine Entschädigung von 400€ ergeben würde.

Geschäftsreise: Bekommen Sie die Entschädigung?

Wenn Ihr Flug während einer Geschäftsreise verspätet war, wer bekommt die Entschädigung?

Kurz gesagt, es spielt keine Rolle, wer das Ticket bezahlt hat: der Passagier reicht die Flugverspätungsanzeige ein und erhält die Entschädigung. Es kann jedoch sein, dass Ihr Arbeitgeber auf eine Rückerstattung besteht.

Reisen als Gruppe: Wie viel Geld steht uns zu?

Sie sind als Gruppe gereist? Die in den vorhergehenden Abschnitten angegebenen Entschädigungsbeträge sind pro Passagier.

Das heißt, wenn 5 Personen auf einem Flug von mehr als 3.500 km waren und mit 5 Stunden Verspätung ankamen, hat die Gruppe Anspruch auf 3.000 € (600 € für jeden der 5 Passagiere) als Verspätungsentschädigung der Fluggesellschaft.

Sie würden NICHT 600€ erhalten, um sie auf 5 Passagiere aufzuteilen.

Denken Sie daran, dass die Fluggesellschaft manchmal, wenn Sie einen Anspruch für mehrere Passagiere, die unter der gleichen Buchungsnummer reisten, einreichen, nur für einen einzigen Passagier eine Entschädigung bezahlt. Beanspruchen Sie die restliche Entschädigung.

Können Babys eine Flugentschädigung erhalten?

Auch Babys auf verspäteten Flügen haben möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung.

Es ist jedoch nicht so einfach wie bei normalen Passagieren, und Ihr Baby muss eigenen Sitzplatz gebucht haben. Wenn Ihr Baby auf Ihrem Schoß reiste, besteht wenig bis gar keine Hoffnung auf eine Entschädigung.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: